AfD - Stadtverband Homburg

Mordanschlag auf Bremer AfD-Chef

Fassungslos müssen wir erneut einen schweren Angriff auf einen unserer AfD-Politiker zur Kenntnis nehmen.

Unser Bundestagsabgeordneter und Bremer AfD-Chef wurde auf offener Straße von drei Vermummten mit einem Kantholz zuerst bewusstlos geschlagen und anschließend am Boden liegend mit Fußtritten gegen den Kopf schwer verletzt. Man geht von einer politisch motivierten Tat aus.

Und während der gewalttätige, linksautonome Terror-Mob in ganz Deutschland Jagd auf AfD-Funktionäre, AfD-Veranstaltungen und AfD-Einrichtungen macht, verstärkt man indes weiterhin den „Kampf gegen Rechts“ mit Millionen von Steuergeldern. Angeheizt und motiviert werden solche Täter sicherlich auch von der permanenten Hetze gegen die AfD, wie man sie in sämtlichen Journaillen und Talkshows der Republik beinahe täglich ertragen muss.

Sie und die entsprechenden politischen Hetzmäuler von SPD, Grünen und wie sie alle heißen, tragen zumindest eine Mitschuld an solchen Angriffen, wie sie sich leider regelmäßig ereignen. Gott sei Dank nicht immer gegen Personen, dafür aber umso häufiger gegen AfD-Geschäftsstellen und Infostände, aber auch gegen Privathäuser und Fahrzeuge von AfD-Funktionären.

Wie könnte man sich aber auch wundern in Zeiten, in denen prominente und weniger prominente Politiker etablierter Parteien offen ihre Sympathie zu staatsfeindlichen Zusammenrottungen wie der Antifa zur Schau stellen? In Zeiten, in denen Kindern von AfD-Politikern der Zugang zu bestimmten Schulen verweigert wird? In Zeiten, in denen die stärkste Oppositionspartei im Deutschen Bundestag permanent stigmatisiert und verleumndet wird?

Auf jeden Fall senden wir unserem Parteifreund Frank Magnitz von dieser Stelle aus die allerbesten Genesungswünsche. Auf das er sich schnell erholen und vollständig genesen möge und anschließend noch motivierter für unsere AfD eintreten wird.

Geben wir den Demokratiefeinden, Hetzern, Verleumndern und Linksterroristen keinen Millimeter Platz. Wir lassen uns weder einschüchtern noch mundtot machen, schon gar nicht von solch feigen Kreaturen, die vermummt und bewaffnet auf unsere Funktions- und Mandatsträger losgehen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 AfD – Stadtverband Homburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen