AfD - Stadtverband Homburg

Massive Zerstörung von Wahlplakaten in Homburg – AfD stellt Strafanzeige

Nachdem am vergangenen Wochenende rund 200 AfD-Wahlplakate zur Kommunal- und Europawahl entwendet oder zerstört wurden, hat die AfD-Homburg nun Strafanzeige bei der Polizei Homburg gestellt.

Markus Loew, stellv. Vorsitzender der AfD-Homburg stellt klar: „Das Zerstören oder Beschädigen von Wahlplakaten ist kein Jux, sondern stellt eine Straftat nach §303 Strafgesetzbuch (Sachbeschädigung) dar. Dies kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren geahndet werden. Auch das Beschmieren von Wahlplakaten stellt im Übrigen eine Sachbeschädigung dar“.

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu massiven Zerstörungen und Diebstählen von AfD-Wahlplakaten. Die AfD in Homburg geht davon aus, dass im jüngsten Fall gut organisierte Trupps unterwegs waren, da Werkzeug, Leiter und sonstiges Zubehör nötig waren, um an vielen Stellen die Plakate der AfD entfernen zu können. Für eine organisierte Aktion spricht weiterhin, dass somit rund 50 bis 60 Prozent der AfD-Wahlplakate im Homburger Stadtgebiet in nur zwei Nächten zerstört wurden.

Hinweise können an die Polizeiinspektion Homburg gemeldet werden, unter der Telefonnummer 06841/1060, oder an die AfD-Homburg selbst.

+++ Pressemitteilung vom 15.05.2019 +++

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 AfD – Stadtverband Homburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen